ViolinschlüsselFrühschoppen zum 1.Mai 2003

jetzt ist der Frühling definitiv auch in Meiningsen01.05.2003

Veranstalterin des Meiningser Frühschoppen am 1. Mai und maßgebliche Mitwirkende ist die Chorgemeinschaft Liederkranz Meiningsen. Georg Twittenhoff jr. leitet und musiziert hier auf dem Akkordeon ein Werk seines Vaters, den Eröffnungssong zum Frühlingsfest, komponiert im Jahr 1980.

Jagdhorn = ein ventilloses Blechblasinstrument, mit welchem, bedingt durch seine Bauform, nur eine begrenzte Zahl von Tönen aus der Naturtonreihe hervorgebracht werden kann01.05.2003

Mit 7 Jagdhörnern geht es dem Bock an den Kragen. Kein Problem - ab heute ist Jagdsaison und außerdem passiert das in der Meiningser Schützenhalle ausschließlich musikalisch. Die Jagdhornbläser des Hegering Schwefe (im Bild oben) und die Berliner philharmonischen Hornisten sind in unserem Ort am bekanntesten.

und Minna hat gesacht ...01.05.2003

Das Publikum lauscht, trinkt und schwätzt eifrig um die Wette.

ganz schön fit mit seinen 85 Jahren01.05.2003

Wie bereits vor zwei Jahren, bereichert der Männergesangsverein 1863 Hilbeck unseren Meiningser Früschoppen. Wegen Verhinderung des Chorleiters leitet der Ehrenchorleiter Karl-Heinz Biermann den Chor. Auf seine 85 Lebensjahre angesprochen, meint er schelmisch: Aus der Sicht eines Hundertjährigen bin ich noch ein junger Hüpfer!

Lied ohne Worte01.05.2003

Es fällt wieder einmal auf: bald erfolgt die (freundliche) Übernahme des Spielmannszuges Meiningsen-Epsingsen durch die Jugend. Aber noch hat Tambour-Major Reinhard Teuber das "Zepter" fest im Griff.

die pfiffige Jugend01.05.2003

Das Spiel vom Blatt lässt die sinfonischen Qualitäten des Ensembles erahnen.

... 236, 237, 23801.05.2003

Zum Dank schmeißt der Ortvorsteher Karl-Wilhelm Müller ´ne Runde. Zuvor wird genau recherchiert, wer Bier und wer Fanta trinken darf.

garantiert ohne E60501.05.2003

Und draußen wird gegrillt. Den "grünen" kennen wir. Sonst grillt versorgt er unsere Kirche und bringt uns die aktuellen Meldungen ins Haus. Da kann es sich nur um Heinz-Dieter Brunstein handeln. Und Diethelm Brauks ist der "blaue".

Frankfurter Kranz, Kirschbaiser, Eierlikör, Baikalsahne, Pflaumenmürbetorte ...01.05.2003

Der Kuchen, der Kuchen!! Oder besser Torten! Es ist schon eine Gemeinheit sich für etwas entscheiden zu müssen. Friedel Bockholt empfiehlt hier der Familie Heymann die von den Dorffrauen selbstgebackenen Kunstwerke. Kunstwerke für das Auge und für den Gaumen. Ich habe Schwarzwälder Kirsch gegessen. Und dann noch ein Stück ... aber das tut hier eigentlich nichts zur Sache.

Siehe auch

Die Bilder vom 1. Mai in Meiningsen anderer Jahre.