Das Meiningser Pfingstschützenfest 2001

Für unsere vielen Neubürger erklären wir noch einmal kurz, wie unser Meiningsen Schützenfest abläuft:

Achtung: Für Samstag bis Montag muss jeder Meiningser alle Termine und Verpflichtungen absagen, die nicht im direkten Zusammenhang mit dem Schützenfest stehen, sonst werden wichtige Ereignisse verpasst!

Die Vorbereitungen treten ab Mitte der Woche vor Pfingsten in die heiße Phase. Hier die wichtigsten Aktionen und Termine zum Ausdrucken und an die Küchentür zu heften:

Mittwoch:

Kleider bügeln, Friseur aufsuchen, Gläser putzen, Zelte aufbauen, Getränke testen, ...

Donnerstag:

Die Mitglieder vom Hofstaat fertigen Sträuße, Kränze und Girlanden aus Buchsbaumzweigen und Blumenschmuck an und schmücken (Fachbegriff: Kränzen) damit die Haustür des Königspaares und die Schützenhalle.

Freitag:

Eine Abordnung des Schützenvereins schlägt junge Birken (Fachbegriff: Laubholen) und schmückt damit ab 14:00 Uhr jedes Meiningser Haus. Geldspenden und flüssige Nahrungsmittel helfen die schwere Arbeit zu versüßen. Wer am meisten spendet bekommt den schönsten Baum! Lasst Euch also nicht lumpen!

Samstag:

07:00

"Wecken" des Königspaares Jutta Olenik und Detlef Grieger und seines "Volkes" mit Umzug und Musik.

Die Bürger schmücken den Ort mit Fähnchen und den geschlagenen Birken.

18:30

Antreten der Schützen auf dem Festplatz an der Schützenhalle.

Abholen des Königspaares und des Hofstaates und Geleit zur Schützenhalle..

Festball in der Schützenhalle.

Sonntag:

13:00

Antreten der Schützen auf dem Schützenplatz.

Abholen des Kommandeurs Willi Isaak, des Königspaares und des Hofstaates. Mit dabei: Der Spielmannszug und die Ruhrtalbläser Halingen.

16:00

Parade in der Dorfmitte.

Königstanz in der Schützenhalle - Ehrung langjähriger Schützenkameraden.

Buntes Treiben auf dem Festplatz für die ganze Familie.

20:00

Festball in der Schützenhalle.

Montag:

11:00

Antreten der Schützen an der Schützenhalle.

Abholen des Königspaares und des Hofstaates.

12:00

Vogelschießen auf dem Festplatz.

Der König, die Königin und die Mitglieder des Hofstaates geben die ersten Schüsse ab.

15:30

Proklamation und Krönung des Königs und der Königin, der neue Hofstaat tritt an.

Ansprache des Hauptmanns zum Festverlauf.

Mit dem Königstanz endet der offizielle Teil des Schützenfestes.

Dienstag:

Am sogenannten Muckentag räumen die Mitglieder des Schützenvereins tüchtig auf, vernichten die restlichen Getränke küren ihren "Muckenkönig" und veranstalten eine wundersame Parade.

Siehe auch

Die Bilder vom Schützenfest anderer Jahre.